wordpress-themes.org

Geschichtliches

Ein kleiner geschichtlicher Rückblick:

Aus kleinen Anfängen heraus hat sich der heutige Sängerbund entwickelt.

Im Jahre 1834 schlossen sich ein paar Plieninger Männer, es mögen etwa 24  gewesen sein, zur Pflege des  deutschen Liedes unter dem Namen „Gesangverein Plieningen“ zusammen.

Als offizielles Gründungsjahr weist die Chronik allerdings das Jahr 1838 aus. Damit ist der Sängerbund Plieningen der älteste Gesangverein auf den Fildern.

Der Gemischte Chor entstand im Jahre 1973, als die ersten Frauen hinzukamen, also 135 Jahre später. Das Repertoire reicht über den klassischen Gesang, über altbewährte und moderne Schlager, bis zu choraler Musik.

Weitere 30 Jahre später, im Jahre 2003, wurde der Junge Chor „offbeat“ gegründet. Wobei „jung“ eher für das Lebensgefühl der Mitglieder steht. Moderne Popsongs, Gospel, rockige und einfühlsame Lieder und erfolgreiche Musicals stehen hier im Vordergrund.

Eine weitere Stütze des Vereins ist die Theatergruppe „d’Scheurafeger„. Gegründet vor über 30 Jahren, anlässlich von humoristischen Darbietungen zu Vereinsfeiern, war die Truppe um Hans Blötscher und Siegfried Blauß so erfolgreich, dass sie sich in der schwäbischen Mundartszene schnell etablierte und zwischenzeitlich auch in der zweiten Generation eine große Fangemeinschaft hat. Seit 1990 spielt sie nun regelmäßig im Herbst in der Zehntscheuer Plieningen.

Comments are closed.